Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Freundlich zu mir sein.

8-Wochen Kurs „Achtsames Selbstmitgefühl - Mindful Self-Compassion (MSC)" nach Dr. Kristin Neff und Dr. Christopher Germer.

Termine: 
Information und Einführung: 4.10.2018, 18 Uhr, kostenlos & unverbindlich - bitte aus organisatorischen Gründen anmelden! Kursstart und weitere Termine: 25. Oktober, 7., 15., 21., 29. November, 6., 13. und 20. Dezember 2018, jeweils 18 - 21 Uhr, Retreat: Samstag, 8. Dezember 2018, 10 – 15 Uhr
Leitung: Mag. Susanne Maria Jäger, Psychotherapeutin und Martin Moser, Fachkraft für Sozialpsychiatrie und Körpertherapeut beide Mindful Self Compassion-Lehrer des Center for Mindful Self-Compassion, Dan Diego, USA Kosten: 440.- Euro, Ermäßigung bzw. Ratenzahlung möglich. SVA-Versicherte können den Gesundheitshunderter einlösen.

Inhalt:
Achtsames Selbstmitgefühl - Mindful Self Compassion (MSC) - ist ein evidenzbasierter Kurs, der von Kristin Neff und Christopher Germer dafür konzipiert wurde, mit sich selbst (wieder) einen wohlwollenden Umgang zu fördern. Über 8 Wochen wird ein Mal wöchentlich die Haltung der Selbstfreundlichkeit eingeübt. Dazu kommt ein halber Tag des gemeinsamen Schweigens. Aus dem Inhalt: Basierend auf den drei Säulen Achtsamkeit, Selbstfreundlichkeit und Gemeinsames Menschsein üben wir die Haltung des Selbstmitgefühls. Effekt dieses Übens ist ein selbstverständlicher Zugang zu unseren Kraftquellen. Eine Kernübung dabei ist die "Liebevolle Güte Meditation". Studien haben gezeigt, dass regelmäßiges Praktizieren der Liebevolle Güte Meditation das Vorkommen positiver Gefühle von Liebe, Freude, Hoffnung und Dankbarkeit deutlich erhöht. Weitere positive Effekte des Trainings sind die Zunahme von körperlicher Gesundheit, Achtsamkeit, Selbstakzeptanz, Genussfähigkeit und die Stärkung der Fähigkeiten, Probleme zu lösen und Beziehungen zu anderen positiv zu gestalten. Besonders beim Phänomen der Fürsorgemüdigkeit (Empathie Fatigue), z.B. bei Menschen in helfenden Berufen und Rollen ist das Training des Selbstmitgefühls mit seinen Effekten hilfreich beim Wiederfinden von Lebensfreude und -Energie. Zielgruppen: Menschen in pflegenden Berufen und Rollen (Medizin, Krankenpflege, Betreuung, Therapie, Eltern etc.) Menschen, die die Beziehung zu sich selbst verbessern wollen Paare, die an ihrer Beziehung arbeiten möchten. Weiterführende Information unter www.achtsames-selbstmitgefuehl.at
 
NEWSLETTER

JETZT ANMELDEN

Bestellen Sie unseren monatlichen Newsletter mit Neuigkeiten rund ums Stadtteilzentrum, aktuellen Veranstaltungen und vieles mehr.
Mehr erfahren